Der Oldenburg Wein aus Südafrika

Das Weinkontor Pollmann hat zusammen mit einem Kollegen in Süddeutschland das Alleinvertriebsrecht für die "Oldenburg Weine" für Deutschland.

 

Der Top Weinmacher Philip Costandius sorgt seit 2014 für Spitzenweine beim Weingut Oldenburg in Südafrika. Philip ist seit 1986 Mitglied der Cape Winemakers Guide.

Weinstilistik
Die Oldenburg Weine erfüllen mehr als nur die Wunsch-vorstellungen des Inhabers Adrian Vanderspuy! Die beiden Weissweine und die drei Rotweine haben nach zwei Jahrgängen bereits 5 Top 100 Auszeichnungen eingeheimst. Jancis Robinson (MW UK) bewertet die Weine mit hohen 16 und 17.5 Punkten. IWSC Gold - Bester Cabernet Sauvignon in Südafrika und Gold für den Shiraz an der Mondial du Bruxelles sprechen eine klare Sprache! Die Weine sind einfach exzellent und verkörpern was Südafrika im Stande ist zu leisten.

Der Chenin Blanc und der Chardonnay sind konzentriert, mit Säurespiel, Mineralnoten und perfekter Eichenfass Balance. Der Chenin gehört bereits zu den TOP 100 Weinen! Der Shiraz mit seiner eleganten, aromatischen, würzigen Zugänglichen Art ist von ganz hoher Schule. Die klassisch anmutenden Cabernet Franc und der Cabernet Sauvignon gehören ohne Zweifel zu den Besten aus Südafrika!

Die Oldenburg Weine


Weißwein

Chenin Blanc 2015

Exclusiv-Vertrieb

Oldenburg Vineyards Südafrika

 

Chenin Blanc 2015

  

2012er: 88 Parker-Punkte

Platter Guide 4 von 5 Sterne

Jamie Goode 93 Punkte

2013: Gold-Michelangelo Int. Weine

 

Ausbau: 8 Monate Holzfassreife in 300 l Barriques aus französischer Eiche, davon 50% neue Fässer.

 

Analysedaten:

Alkohol 13,5 %

Restsäure 6,1 g/l

Restzucker 2,3 g/l

Enthält Sulfite



Rotwein

Cabernet Sauvignon

Exclusiv-Vertrieb

Oldenburg Vineyards Südafrika

 

Cabernet Sauvignon

 

2010er: 91 Parker-Punkte, Mundus Vini Gold!

2011er: John Platter Guide 5 von 5 Sterne

2012er: Christian Eedes Cabernet Report - Top 10

 

Bei einem Winetasting der südafrikanischen Weinfachzeitung "Classic Wine" für die April-Ausgabe wurden 124 Cabernet Sauvignon-Weine einer Vielzahl renommierter, südafrikanischer Weingüter verkostet. Dabei belegte der Oldenburg Cabernet Sauvignon 2009 den 1. Platz und erhielt als einziger Wein 4,5 Sterne!

  

Ausbau: 19 Monate in franz. Barriques, davon 50 neue Fässer

 

Analysedaten:

Alkohol        14,0 %

Restsäure    5,7 g/l

Restzucker  2,4 g/l

Enthält Sulfite




Die Geschichte des Oldenburg Weines

Das heutige Weingut Oldenburg war dereinst eine Fruchtfarm mit dem Namen Ronekop. Dies änderte sich, als 1955 der deutsche Auswanderer Helmut Hohmann die Farm auf einer Auktion erwarb und begann, als Erster Trauben für die Weinherstellung zu produzieren.

2003 schließlich erwarb der Enkel von Helmuts Lebensgefährtin Dorothy, Adrian Vanderspuy, Sohn von Vivien Vanderspuy, Dorothy`s in Australien lebender Tochter das Weingut.

Mit einer Größe von 55 Hektar im spektakulären Banghoek Valley mit seinen exzellenten Böden und kühlem Mikroklima sind die Weinberge von Oldenburg wie geschaffen für die Erzeugung herausragender Weine. Dabei wird Wert auf die Erhaltung der Natur gelegt und der Eingriff in den Wachstumsprozess der Reben so gering wie möglich gehalten. Winemaker Thompson setzt auf Handarbeit, die Auswahl der richtigen Weinklone und niedrigen Erträge durch mehrmaligen Rebschnitt pro Saison. Zahlreiche Auszeichnungen beweisen die herausragende Qualität der Weine.

Adrian Vanderspuy, der Inhaber von Oldenburg lebt in der Schweiz am Genfersee und ist mit Herzblut Inhaber und Promoter seines einzigartigen Weingutes!

Zurück zur Geschichte:


Helmut Hohmann wurde am 08.03.1915 in Berlin geboren und studierte Rechtswissenschaften in München. Nach dem Krieg gelang Helmut Hohmann über Umwege eine sehr erfolgreiche Verlagerung seiner Berufstätigkeit in die Bereiche Medien und Wirtschaft. Er reiste 1950 für Schweizer Freunde erstmals nach Südafrika.

Hier lernte er die lebenslustige, geschiedene Dorothy kennen und lieben und erhielt damit einen weiteren guten Grund für eine Aussiedlung nach Südafrika. Ein echter Abenteurer und Glückspilz! In der Papier- und Medienbranche erwarb Hohmann in den 1950er Jahren teils über Umwege der Firma Millstream, die u.a. auch die große deutsche Firma Feldmühle Papier- und Zellstoff AG vertrat, sowie den Druck-maschinenvertrieb Paper Supplies Ltd.

Die Tätigkeit in der Papier und Druckindustrie war ein wichtiger Grund, der Hohmann in Verbindung mit Norddeutschland und Oldenburg gebracht hat, da er unter anderem eine geschäftliche und freundschaftliche Verbindung mit der Verlegerfamilie Allmers aus Varel pflegte und sich oft auch auf dem gemeinsamen Besitz an der Mosel, Burg Thurant, aufhielt. Familie, Freunde und Mitarbeiter des Vareler Verlegers durften hier ihre Ferien verbringen. Gerne waren Helmut und Dorothy, beide sehr reiselustig, in den Sommermonaten in Europa auf Reisen. Die häufigen Besuche im Oldenburger Land sind verbürgt und müssen Helmut schon ausnehmend gut gefallen haben, wenn er der Stadt Oldenburg ein solches Denkmal in seiner neuen Heimat setzte.

Herr Hohmann verstarb 1993 im Alter von 78 Jahren. Seine Lebensgefährtin Dorothy lebte noch bis zu ihrem Tode 2009 auf Gut Oldenburg. Dorothy hinterließ 3 Kinder aus ihrer ersten Ehe, die heute in England und Australien leben.

 

Für mehr Informationen besuchen Sie doch auch: www.oldenburgvineyards.com